Philosophie

Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.“

Johann Wolfgang von Goethe

(1749 – 1832)

Die WaldRose blüht.

Die WaldRose als Pflanze fällt ins Reich der Fantasie. Sehr real – dabei nicht minder fantasievoll – blüht sie als Gaststätte. Gaststätte ist treffend:

Wir empfangen und bewirten Gäste – unkompliziert und freundlich, mit einer überschaubaren Speisekarte und den dazu passenden Weinen.

Wir achten auf die Frische der überwiegend regionalen Produkte. Wir bereiten alle Speisen fachgerecht und sorgfältig zu, die Bedienung ist freundlich und zuvorkommend, unverwechselbar ist das Ambiente samt Terrasse mit freiem Blick auf den Säntis. Nichts Unnötiges lenkt vom Wesentlichen ab.

Vom Frühling bis in den Herbst lädt die Terrasse zum Verweilen. Im Winter wärmt die Gaststube. Drinnen wie draussen bietet die WaldRose rund 35 Personen Platz. Ob alleine oder in Gesellschaft: Kommen Sie in die WaldRose – wir sind schon da.

Gut zu wissen: Unser Beizli gehört Ihnen ganz allein. Wenn Sie frühzeitig reservieren, organisieren wir für Sie Ihren ganz speziellen Anlass.